Volkshochschule
Bitburg

Vom Streben nach Glück

Eine Einführung in die Tugendethik von Konfuzius bis AlasdairMacIntyre
Die Frage, wie der Mensch leben soll, wie er ein dauerhaftes Glück erlangen kann und schließlich „lächelnd sterben“ kann, hat seit den frühen Tagen der Philosophie Denker unterschiedlichster Herkunft und Prägung beschäftigt. Dabei ging es diesen Philosophen stets um weit mehr als nur um praktische Lebensratschläge: Das Ideal eines Lebens in Glückseligkeit lässt sich nach Ansicht solcher Denkschulen nur bei denjenigen Menschen realisieren, die bereit sind, ihren eigenen Charakter in eine bestimmte Richtung zu lenken. Der Mensch soll aus eigener Kraft „Tugenden“ ausprägen, er soll sich ein be-stimmtes alltägliches Verhalten aneignen, durch das er das Glück nicht allein erwerben, sondern es sich im moralischen Sinne auch verdienen kann.
Angefangen bei der Philosophie des Klassischen Konfuzianismus, der platonischen und stoischen Tradition sowie dem Moraldenken des Aristoteles, das schließlich in die Ethik des Thomas von Aquin mündete, werden wir unseren Blick in diesem Kurs auch über die Neuzeit, die Aufklärung und die zeitgenössischen Ansätze der Tugendethik bei Elizabeth Anscombe, Alasdair MacIntyre und Martha Nussbaum schweifen lassen. Ziel des Kurses soll es sein, den enormen geistigen Reichtum aufzuzeigen, der allein mit dieser einen Frage nach dem glücklichen Leben und dem guten Charakter verbunden ist.



15 Abende, 15.02.2019 - 31.05.2019
Freitag, 18:00 - 19:30 Uhr
15 Termin(e)
Simeon Elias Hüttel
42 108 002
VHS Schulungszentrum, Maria-Kundenreich-Straße 4, 54634 Bitburg, Raum 7, 1 OG
69,00
Belegung: 
 (Plätze frei)

Weitere Veranstaltungen von Simeon Elias Hüttel

Fr 05.10.18
18:00 - 19:30 Uhr
Bitburg

Volkshochschule Bitburg

Rathausplatz 3-4
54634 Bitburg

Tel.: 06561 6001-225
Fax: 06561 60019220
vhs@bitburg.de
Lage & Routenplaner
Öffungszeiten:
Mo. - Fr.: 08.30 - 12.30 Uhr
Mo. - Di.: 14.00 - 16.00 Uhr
Do.: 14.00 - 18.00 Uhr