Salsa und Afromambo Tanzkurs

Solotanz
Die Yoruba sind ein westafrikanisches Volk, das vor allem im Südwesten Nigerias lebt. Viele der nach Kuba verschleppten Sklaven stammten aus dieser Volksgruppe. Zu Ehren ihrer Götter, den Orishas, haben sie eine Vielzahl an Tänzen mit in die Kultur Kubas gebracht.
Mambo bezeichnet eine Musikart, die sich nach 1930 in Kuba entwickelt hat, und den dazugehörigen Tanz, der parallel zur Musik entstand. In den USA hielt die Begeisterung hingegen an, insbesondere im New Yorker Tanzpalast "Palladium", der Ende der 1940er Jahre der erste Club der Stadt war, in dem schwarze Musiker für Anglo-Amerikanisches Publikum spielten. Beginnend mit den 1960 Jahren enstand aus den traditionellen lateinamerikanischen Musikstilen Swing und Jazz ein neuer Mix, der unter dem Namen Salsa bekannt wurde, jedoch in den 80ern und den 90ern fast in Vergessenheit geriet. Erst Anfang des 21. Jahrhunderts ist der Tanz wieder gestärkt durch die Latino Popmusik, zurückgekehrt.
Dieses Kurslevel beinhaltet 10 Kursstunden und dient dazu, den Tanz, die Musik und die Mentalität kennenzulernen. Behutsam werden der Rhythmus und die Art der Bewegung näher gebracht und so die Tür zu einer unbekannten Welt geöffnet.
Was ist Salsa? Das ist Salsa:
https://www.youtube.com/watch?v=DhV5Hf0oHnc



4 Abende, 05.10.2021 - 09.11.2021
Dienstag, 19:30 - 20:15 Uhr
4 Termin(e)
Antonija Mohar
42 302 070
Haus Beda, Bedaplatz 1, 54634 Bitburg, Tanzsaal
Fitness:
28,00

Belegung: 
 (Plätze frei)
anmelden

Weitere Veranstaltungen von Antonija Mohar

Solotanz und Paartanz
42 302 075
Di 05.10.21
20:30 – 21:15 Uhr
Bitburg

Volkshochschule Bitburg

Rathausplatz 3-4
54634 Bitburg

Tel.: +49 6561 6001-243
Fax: +49 6561 6001290
vhs@bitburg.de
Lage & Routenplaner

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.: 08.30 - 12.30 Uhr
Mo. - Di.: 14.00 - 16.00 Uhr
Do.: 14.00 - 18.00 Uhr