"Ein musikalischer Glückstag"


Sonderkonzert

Preisträger Jugend musiziert 2023


Emmi Tzannis, Harfe (Wuppertal)
1. Bundessiegerin


Emmi Tzannis ist 16 Jahre alt und spielt seit ihrem 6. Lebensjahr Harfe an der Bergischen Musikschule Wuppertal in der Harfenklasse bei Kathrin Montero-Küpper. Sie war bei Jugend-Musiziert bereits als Duo erfolgreich und gewann im Jahr 2021 den bedeutenden VDH-Wettbewerb, der alle drei Jahre vom Verband der Harfenisten ausgetragenen wird. Beim Bundeswettbewerb Jugend Musiziert 2023 in Zwickau erzielte sie 25 Punkte und erhielt einen 1. Preis. Zusätzlich wurde ihr der Sonderpreis des VDH (Verband der Harfenisten in Deutschland e.V.) sowie der Sonderpreis der Stiftung Musikleben verliehen.
Zum Sommersemester 2023 wechselte sie als Jungstudentin an die Folkwang Universität der Künste in die Harfenklasse von Manuela Randlinger-Bilz und Verena Volkmer. Sie besuchte mehrere Meisterkurse unter anderem bei Prof. Wehrenfennig, Isabel Moreton, Kirsten Ecke, Joel von Lerber und Gesine Dreyer.




Johnny Li Jia – Jun, Klavier (Bonn)
Bundessieger

Johnny Li begann 2010 mit dem Klavier spielen bei Evgenia Nekrasova. Er ist dann 2012 zur Klavierklasse von Monika Tschurl an der Ludwig-vanBeethoven
Musikschule gewechselt. 2019 trat Johnny in die Studienvorbereitende Abteilung in der Ludwig-van-Beethoven Musikschule mit Erstfach Klavier und Zweitfach Klarinette.  
Seit dem Wintersemester 2021/22 ist Johnny Li Jungstudent an der
Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Gesa Lücker und hat parallel dazu
Unterricht an der Ludwig-van-Beethoven Musikschule.
 Im Oktober startet Johnny Li
sein Bachelorstudium im Fach Klavier an der Hochschule für Musik Saar bei Prof.
Fidele Antonicelli.
Johnny Li hat seit 2014 an vielen Wettbewerben, wie „Jugend Musiziert“, „Carl-
Schröder-Wettbewerb“ und andere erfolgreich teilgenommen.



Benjamin Britten, Klavier (Bitburg)
Landessieger

Benjamin Britten, geb. 2005 in Bad Soden, erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von 6 Jahren.
>Von 2014 bis Juli 2022 wurde er an der Ecole Régionale de Musique de la Ville d’Echternach (Luxemburg)  von der Moskauer Pianistin Frima Benenson unterrichtet. Seit Oktober 2022 nimmt er Klavierunterricht am Conservatoire de la Ville de Luxembourg bei dem luxemburgischen Pianisten Jean Muller. Er erhielt mehrere 1. Preise beim Wettbewerb „Jugend musiziert“, dem Concours luxembourgeois pour Jeunes solistes (UGDA) sowie dem Klavierwettbewerb der Landesverbände der Musikschulen Luxemburg, Saarland und Rheinland-Pfalz. Neben Soloklavierwerken aller Epochen ist er auch kammermusikalisch aktiv, zuletzt Ende März im Rahmen eines Jungstudierendenaustauschs des Conservatoire de la Ville de Luxemburg mit der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und der Musikhochschule Lübeck im Rahmen der Piano Days 2023 des Conservatoire Luxemburg. In Vorbereitung des Abschlusskonzerts besuchte er kammermusikalische Meisterkurse bei Stephanie Timoschek-Gumpinger (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien) und Christian Chamorel (Genfer Musikkonservatorium).